Jetzt online: Bilder vom 05. Juli 2008



Lange Nacht der Kirchen in Oldenburg 2008 - "Klangfarben des Glaubens"
Fünfzehn Kirchen öffnen in der Nacht des 5. Juli 2008 zur zweiten "Langen Nacht der Kirchen" in Oldenburg ihre Türen. Nachtschwärmer und Gemeindemitglieder sind eingeladen, zu ungewohnter Stunde in die Kirchen zu kommen. Als Ausklang eines Sommertages bieten die Oldenburger Kirchen ein abwechslungsreiches Programm zwischen Ruhe und Anregung. Die verschiedenen Kirchen laden damit ein zur Besinnung auf ihr gemeinsames Zentrum: Jesus Christus. Sie stellen sich so auch Fragen und neugierigen Blicken. In der "Langen Nacht" kann eine neue Seite von "Kirche" zu ungewohnter Tageszeit entdeckt werden!
Von 20 bis mindesten 24 Uhr bieten die beteiligten Kirchen ein buntes Programm mit Musik, Kunst, Feiern und Gebet. Die vielfältigen "Klangfarben" des christlichen Glaubens werden an diesem Abend erlebbar. Kleine und große Kirchen, freie Gemeinden und sogar die Studierenden feiern in dieser Nacht ihren Glauben und laden zum Mitfeiern ein.
Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Oldenburg (ACKO) hat diese Aktion zum zweiten Mal Oldenburg vorbereitet. Es ist das gute ökumenische Klima hat dass dazu beiträgt, dass sich so viele Kirchen der verschiedenen christlichen Konfessionen daran beteiligen. Gottesdienste in unterschiedlichsten Formen laden zur Besinnung ein, Musik der verschiedensten Stilrichtungen wird zu hören sein, Essen und Trinken, Spiel und Unterhaltung gehören ebenso dazu, wie Kunst und Kultur. Aber es ist vor allem die Lust an der ausgefallen Zeit und dem ausgefallenen Ort.

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Oldenburg
Die (ACKO) ist ein freiwilliger Zusammenschluss der christlichen Kirchen in Oldenburg, die das ökumenische Gespräch suchen und sich zu einem gemeinsamen Dienst berufen wissen. Gemeinsam bezeugen wir auf der Grundlage der Heiligen Schrift den Glauben an Jesus Christus. Wir fühlen uns verantwortlich dafür, dass die Christen in Oldenburg unbeschadet ihrer verschiedenen Konfessionen eine gemeinsame Stimme haben. Weil jede Konfession alleine nur unzureichend das Spektrum des christlichen Glaubens in unserer Stadt repräsentiert, veranstaltet die ACKO die "Lange Nacht der Kirchen" als überkonfessionelle Aktion. Mit dieser Großveranstaltung wird der Glaube an Jesus Christus bei uns um eine neue Facette bereichert. Trotz des gemeinsamen Tuns bleiben die einzelnen Kirchen und Gemeinden in ihrem Profil erkennbar und bringen ihre spezifischen Stärken ein. Auf diese Weise wird die Vielfalt der "Klangfarben des Glauben" in Oldenburg in einer Nacht sichtbar und erlebbar.

Rückblick auf 2006
Das Programm der Langen Nacht der Kirchen 2006 ist im Internet noch abrufbar unter: www.nachtkirche-oldenburg.de/index06.htm

Das Buch zum Thema
Lange Nacht der Kirchen, herausgegeben von Wolfgang Puschmann in Verbindung mit Wolfgang Reinbold und Insa Becker-Wook, Hora Verlag Hannover 2007, ISBN 3-936692-09-2